Kontakt​ 

 

office [at] pankreatitis-austria.at

Mitglieder

IBAN AT05 2011 1841 7326 8900

  • Facebook

Operationen am Pankreas werden aus den verschiedensten Gründen ausgeführt. Für die Wahl der Methode sind die genaue Form der Erkrankung und die dadurch verursachte Symptomatik ausschlaggebend. Vor dem Eingriff wird Ihr Chirurg, Ihre Chirurgin mit Ihnen klären, welche Art der Operation vorgesehen ist und den genauen Plan sowie mögliche Risiken erörtern. Gelegentlich ergibt sich aber während der Operation ein etwas anderes Bild als im Vorgespräch diskutiert, sodass auf Grund der vorliegenden organischen Fakten dann abweichend von dem Besprochenen vorgegangen werden muss. Dieses maßgeschneiderte Vorgehen für jede Patientin und jeden Patienten ermöglicht es, für jede und jeden Betroffenen die individuell richtige Lösung zu finden und durchzuführen.

Bei einer bereits chronischen Pankreatitis muss individuell beurteilt werden, ob eine operative Entfernung des entzündeten Gewebes notwendig ist, da dieses einen Risikofaktor für die Entwicklung eines bösartigen Tumors darstellt. Bei Zysten im Bereich der Bauchspeicheldrüse wird ähnlich vorgegangen, da auch sie das Risiko für eine spätere Krebserkrankung erhöhen.

Ein operativer Eingriff zur Behandlung von Pankreaserkrankungen ist wegen der Nähe der Bauchspeicheldrüse zu den großen Blutgefäßen im Bauchraum und der Eigenart des Bauchspeicheldrüsengewebes unbedingt in die erfahrenen Hände von Pankreas-Chirurg*innen zu legen. Die Fallzahl einer Klinik ist ein wichtiges Kriterium in der Auswahl der Klinik. In den unter Spezial-Zentren angeführten Österreichischen Kliniken gibt es nicht nur Pankreas Spezialistinnen und -Spezialisten aller für die Behandlung notwenigen Bereiche sondern auch entsprechende Spezialambulanzen. 

Die medizinischen und technischen Entwicklungen der letzten Jahre und Jahrzehnte machen einen operativen Eingriff zu einem weitaus sicheren. 


Nach einer Pankreasoperation oder bei chronischen Pankreatitis sollten alle Betroffenen in regelmäßiger Kontrolle bleiben, um eventuelle Veränderungen im Gesundheitszustand früh zu erfassen. Dazu gehört die Überwachung des Diabetes und die Kontrolle von Mangelzuständen, die durch eine ungenügende Aufnahme von Nährstoffen und Vitaminen auftreten können. Und dazu gehören die wichtigen, jährlich stattfindenden Kontrolluntersuchungen, um das erhöhte Krebserkrankungsrisiko im Auge und unter Kontrolle zu behalten. 

 

Klicken Sie auf eine der Bilder und anschließend auf den unter der Bildbeschreibung befindlichen Link "go to link"