Lebensmittel und Medikamente Check per Handy-App

das Leben erleichtern


Dieser Blogartikel stellt Ihnen Hand-Apps vor, die bei verschiedenen Intoleranzen als Folge einer Pankreas-Insuffizienz den Alltag extrem erleichtern.


Die empfohlenen Apps sind auf Herz und Nieren geprüft, unter anderem auch von mir als Selbst Betroffene von sekundärer Fruktose-, Laktose- und Histaminintoleranz.


Ohne whatsin und FragIngrid gehe ich nicht mehr aus dem Haus!


Medikamente

whatsin – wissen, was drin ist.

Die erste App zu Inhaltsstoffen in Medikamenten.

whatsin sorgt für Durchblick bei der Medikamentenauswahl und erkennt unerwünschte Zusatzstoffe in Arzneimitteln. So stellen Sie sicher, immer die individuell passenden Medikamente zu finden.


Man kann allerlei nützliche Voreinstellungen definieren.

  • Unter Dareichungsform kann man unter anderem die Einnahmeform wählen: Z.B. Creme, Zäpfchen, Tabletten-, Kapsel-, Tropfen-, oder Saft - Form.

  • Eine weiteres Selektionsmerkmal, das gewählt werden kann ist rezeptfrei / rezeptpflichtig.

  • Man kann Medikamenten-Namen oder Wirkstoffe eingeben und erhält eine Übersicht über Eignungen oder Kontraindikationen zu einzeln aufgelisteten Intoleranzen und Allergien. Z.B. kann ein Medikament verträglich sein für Betroffene einer Laktoseintoleranz, aber ungeeignet für Betroffene einer Histaminintoleranz.

Alle Funktionen auf einen Blick:

16 verschiedene Profile. Zum Beispiel Lactose- und Histamin-Intoleranz, vegane Arzneimittel, Penicillin-Allergie.

Einfache Suche nach Arzneimitteln mit mehreren Wirkstoffen. Zum Beispiel pflanzliche Kombipräparate.

Suche nach teilbaren Arzneimitteln. Einfach Filter aktivieren und in Sekundenschnelle teilbare Präparate finden.

Suche nach Darreichungsformen. Gruppierung ähnlicher Darreichungsformen für effektive und schnelle Suche.

Übernahme der PZN in Apotheken- bzw. Praxissoftware. Einfaches Kopieren des Produktes aus der whatsin-Oberfläche


Wenn ich heute in der Apotheke neue Medikamente beziehen muss, hilft mir diese App in Warp-Geschwindigkeit festzustellen, ob das verordnete Medikament Inhaltsstoffe aufweist, die für mich kontrainduziert, also bedenklich und daher zu meiden sind. Dadurch erspare ich mir eine Verschlechterung meiner Symptome und spare Geld. Wenn ich all das Geld hätte, das ich bereits ausgeben musste um dann mittels Internetrecherche festzustellen, dass einer der Inhaltsstoffe für mich ungeeignet ist, ich könnte mir einen Urlaub damit finanzieren.


Die App ist für Betroffene kostenfrei. Hier gehts zum Download von whatsin


Lebensmittel

FRAG INGRID!

Die App für Laktose, Fructose, Histamin, Sorbit, Gluten & FODMAP


Ingrid ist eine Art künstliche Intelligenz, die dir sagen kann, ob ein Nahrungsmittel verträglich ist.

Zumindest kann Ingrid das einschätzen. Ingrid erhält ihre Daten von der Datenbank des nmi-Portals (nmidb.de).


"Frag Ingrid!" wurde vom Ernährungsbiologen Mag. Dr. Michael Zechmann in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Öffentliche Gesundheit / nmi-Portal entwickelt. Die App basiert auf den Daten der nmi-Datenbank. Diese Daten stammen aus eigener Forschung, sorgfältiger Recherche und sind von Betroffenen getestet. Sie enthalten einen einmaligen Verträglichkeitsindex, der die Nahrungs­mittel entsprechend der durchschnittlichen Verträglichkeit kategorisiert.


Warum diese App nutzen?

Ingrid ist intuitiv nutzbar, sie ist kostenlos* und enthält die aktuellsten Daten bezüglich Laktoseintoleranz, Fructoseintoleranz, Histaminintoleranz, Sorbit-intoleranz, Glutengehalt und FODMAP / Reizdarm. * Ingrid enthält Werbung die gegen eine kleine Gebühr entfernt werden kann. Hier geht's zum Download von Ingrid


Diabetes Apps

sind spezifische Apps, die passend zum jeweiligen Blutzuckermessgerät vom Hersteller zur Verfügung gestellt werden.

Betroffene wissen und kenne Ihre Apps.

Daher erwähne ich hier 'nur', dass Blutzuckermessgeräte mit Apps verbunden sind, Zuckerwerte aufzeichnen, speichern, vergleichen und kommentieren.



Das Leben erleichtern ist meine Lieblingsdevise, mein Leitspruch!


Ich wünsche mir, dass durch diese 2 kleinen Hilfen auch das Ihre leichter wird.


Lassen Sie es sich gut gehen!


Doris Lang,

Selbst Betroffene, Obfrau

Wasserzeichen.png

Kontakt

Verein | wer wir sind

IBAN AT05 2011 1841 7326 8900

Impressum | Datenschutz

Webrealisation ©  Doris Lang

  • Facebook